Begegnungen auf Augenhöhe - so wurde die TANNER-Weihnachtsspende 2014 genutzt

20.01.2016
Melanie Berger

Die TANNER AG spendet jedes Jahr an Weihnachten Geld an gemeinnützige Institutionen, anstatt Give-Aways an die Mitarbeiter zu verteilen. Auf der Weihnachtsfeier 2015 entschieden sich die Mitarbeiter, den Verein für Kinder- und Jugendbildung Shimshal e.V., die Freiwillige Feuerwehr Weißensberg und die "Johanniter-Weihnachtstrucker" zu unterstützen. Genauere Informationen zur Spendenübergabe und den geförderten Projekten sind im Newsroom zu finden. 2014 ging ein Teil der Spende an die studentische Initiative welt_raum, die sich für Asylsuchende einsetzt. Gründerin Melanie Berger berichtet in diesem Beitrag, wofür der Betrag eingesetzt wurde ...

Ende Dezember lud welt_raum zu einer gemeinsamen Weihnachtsfeier mit der Initiative "Die Blaue Blume" an deren Bauwagen auf einer Wiese im Norden Friedrichshafens. Gemeinsam mit einer Handvoll Geflüchteten wurde den ganzen Tag Holz gehackt, die Leuchtketten wurden um die Wagen gewickelt und die Kugeln in die kleinen Tannen gehängt. Es sind um die siebzig Gäste erschienen und jetzt wärmen wir uns die Hände an den Punschtassen und verkosten einen riesigen Stollen, von dem alle ein kleines Stück abbekommen. Um das Lagerfeuer sitzen ein paar Familien, die Kinder flitzen um die leuchtenden Bäume. In den Wagen ist es warm, hier wird mal musiziert, mal lösen Geflüchtete gemeinsam mit ihren Mitbürgern Kreuzworträtsel, lernen sich über die Sprache etwas kennen, es wird viel gelacht. Genau in jenen Momenten, in denen Geflüchtete, Bürger und Studenten einfach nur Gäste derselben Veranstaltung sind, wird die Begegnung auf Augenhöhe möglich. Und genau das ist es, was sich welt_raum als Ziel gesetzt hat und was durch die großzügige Spende der Tanner AG weiter ermöglicht wurde.

In den geheizten Bauwagen der "Blauen Blume" wurde bei unserer Weihnachtsfeier auch
musiziert.

Seit ihrer Gründung im Sommer vor zwei Jahren hat sich die studentische Initiative der Mission verschrieben, durch wechselseitige Wertschätzung geprägte Räume zu ermöglichen, in denen sich Geflüchtete sowie Bürgerinnen und Bürger begegnen, voneinander lernen und miteinander teilen. Tatsächlich stellte sich bei unseren ersten Besuchen in den Flüchtlingsheimen Friedrichshafens schnell heraus: Woran es fehlt, sind vor allem die Begegnung, die Einbindung und die Wertschätzung. Wir sind davon  überzeugt, dass wir unglaublich viel voneinander lernen können und so arbeiten wir an Konzepten, die diese Gegenseitigkeit untermauern.

Bei einem der welt_raum Tandem-Abende lernen Studenten, Bürger und Geflüchtete,
einander zu vertrauen.

Zum einen generieren wir also Räume, die Begegnungen ermöglichen. Auf unseren Tandem-Abenden sollen sich Geflüchtete und Bürger finden, um vielleicht im Weiteren sogar über das gegenseitige Beibringen der Sprache Freundschaften zu entwickeln. So lernt zum Beispiel Tabea mittlerweile nicht nur Arabisch, sondern wurde bereits in die Geheimnisse der syrischen  Küche eingeweiht. Auch die monatlichen Ausflüge sollen Unwahrscheinliches wahrscheinlicher machen: der Ausbruch aus dem Alltag, die Begegnung verschiedener Kulturen, die Frische des Anderen und die Lebendigkeit der Gemeinsamkeiten in den Unterschieden. So konnten durch die Tanner-Spende neben  den Tandem-Abenden unter anderem gemeinsames Radfahren, Grillen, Bowlen und Eislaufen ermöglicht werden.

Beim Bowlen belegte welt_raum den ganzen Abend lang vier Bahnen.

Gemeinsam einfacher: Auch der eine oder andere Student war wackelig auf dem Eis.

Mittlerweile versteht sich welt_raum aber auch als Plattform, die es den geflüchteten Menschen ermöglicht, bereits bestehende Angebote wahrzunehmen. So vermitteln wir zwischen Geflüchteten und Sportvereinen, Musikschule, Volkshochschule sowie Universität und vernetzen uns mit der Stadt und weiteren Ehrenamtlichen, um gemeinsam ein bestmögliches Angebot zu vermitteln. Im Rahmen insbesondere der Kooperationen mit Stadt und Universität sind im Zuge der Neueröffnung der Flüchtlingsunterkunft am Fallenbrunnen in Friedrichshafen für das Frühjahr weitere große Projekte im Werden, die Sie auf unserer Website verfolgen können. Denn auch die zur Vernetzung benötigte weitere Digitalisierung der Initiative konnte dank der Tanner-Spende angestoßen werden.

Das gesamte Team von welt_raum bedankt sich von ganzem Herzen für die Unterstützung! Wir freuen uns sehr auf weitere spannende Abenteuer und viele Begegnungen. Kommen auch Sie einfach auf uns zu: Besuchen Sie unsere Website www.welt-raum.org oder schreiben Sie uns direkt unter posteo.de:::welt_raum.

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Wenn Sie die E-Mail-Adresse eingeben, die Sie bei Twitter oder bei Gravatar verwenden, erscheint Ihr Bild neben dem Kommentar.


Nach dem Absenden Ihres Kommentars wird dieser durch die Redaktion überprüft und freigegeben.

zum Seitenanfang