Das DOKU-FORUM 2017 ist vorbei! Wir danken unseren Referenten und allen Teilnehmern.

Am 18. Mai 2017 fand das DOKU-FORUM in Schwarzenberg, Österreich, statt, das über aktuelle Themen der Technischen Kommunikation informierte. Das Forum 2017 begleitete Sie mit folgenden Themen auf Ihrem Weg in die Digitalisierung: mobile Dokumentation, 3D-Anwendungen, SharePoint für die Technische Redaktion, multimediale Dokumentation, Messbarkeit u. v. m.

Auf dieser Seite finden Sie alle Präsentationen der Referenten. Wir bedanken uns für die Freigabe der Beiträge.

 

Impressionen vom DOKU-FORUM 2017

Eine kleine Auswahl an Impressionen vom DOKU-FORUM haben wir an dieser Stelle für Sie zusammengestellt. Das komplette Album finden Sie bei flickr.

DOKU-FORUM 2017 in Schwarzenberg
Komplettes Album auf Flickr ansehen
Alle Präsentationen im Überblick

Georg-Friedrich Blocher, TANNER AG: Technische Dokumentation – Fundamentale Chancen durch Digitalisierung?

TANNER-Vorstand Georg-Friedrich Blocher beleuchtete in seinem Eröffnungsvortrag Anforderungen und Potentiale durch Digitalisierung für die Technische Redaktion. Dabei zeigte er unter anderem einen beherrschbaren Ansatz für den Weg zur kontextbezogenen, anwenderspezifischen Information mittels Deep Learning auf.

DOKU-FORUM 2017 | Georg-Friedrich Blocher, TANNER AG
Eröffnungsvortrag

Reinhold Kusche, Stadler Pankow GmbH: Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim Fahrertraining auf 3D-basiertes E-Learning.

Digitale Schulungskonzepte bieten in der technischen Dokumentation vielfältige Möglichkeiten und Anwendungsfelder. Doch wie wird so ein „Computer Based Training“ (CBT) überhaupt umgesetzt und wann lohnen sich E-Learnings? Einblicke in ein konkretes Praxisbeispiel gab beim DOKU-FORUM 2017 Reinhold Kusche, Leiter Service-Dokumentation & Schulungsbereich der Stadler Pankow GmbH, mit seinem Vortrag „Sicher von Pankow zum Ku’damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim Fahrertraining auf 3D-basiertes E-Learning.“

DOKU-FORUM 2017 | Reinhold Kusche, Stadler Pankow GmbH
Sicher von Pankow zum Ku‘damm – Stadler und die Berliner U-Bahn setzen beim Fahrertraining auf 3D-basiertes E-Learning

Achim Kaesberg, ASV Stübbe GmbH & Co KG: Gedruckt oder Online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische Medien ersetzt.

Achim Kaesberg, Forschungs- und Entwicklungsleiter Elektronik bei der ASV Stübbe GmbH & Co KG, verriet, welche Hürden auf dem Weg schrittweise weg von der papierbasierten hin zur digitalen Dokumentation zu überwinden waren. Auch der rechtliche Rahmen war ein Aspekt seines Vortrags.

DOKU-FORUM 2017 | Achim Kaesberg, ASV Stübbe GmbH & Co KG
Gedruckt oder Online? Wie ASV Stübbe schrittweise Papier durch elektronische Medien ersetzt.

René Indefrey, NET Management Consulting: A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück

Digitale Transformation, Industrie 4.0 und neue Geschäftsmodelle stellen Unternehmen vor große Herausforderungen. René Indefrey, Direktor bei NET Management Consulting, berichtete, wie lokaloptimierte Prozesse und Systeme aufgebrochen werden können und wie dadurch die Wertschöpfung im Unternehmen steigt. Ein produktzentrisches Informationsmodell steht dabei für ihn an erster Stelle zur engeren Vernetzung entlang der vollständigen Wertschöpfungskette von der Idee bis zum Service.

DOKU-FORUM 2017 | René Indefrey, NET AG systems integration
A Digital Journey – von der Idee über den Service und zurück

Dorothee Funke, Siemens Healthineers: Digitale Mobilmachung der Dokumentation

Dorothee Funke, Projektleiterin bei den Siemens Healthineers, gab in ihrem Vortrag einen Einblick in das mobile Tool PACE (Personal Assistant for Customer Enablement). Sie erläuterte, wie Siemens mit mobiler Dokumentation zukunftsfähig sein Service-Business optimiert.

DOKU-FORUM 2017 | Dorothee Funke, Siemens Healthineers
Digitale Mobilmachung der Dokumentation

Thomas Volkart, Bystronic Laser AG & Tomislav Matiević, TANNER AG: XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis

Bei der Einführung eines XML-basierten Redaktionssystems ist eine Lösung „von der Stange“ nicht immer die beste Wahl. Gerade wenn eine hohe Integration und Anpassung an interne Prozesse gewünscht ist, kann eine Nutzung einer bereits vorhandenen Datenbank wie MS SharePoint in Kombination mit XML-basierten Inhalten eine zielführende Möglichkeit sein. Thomas Volkhart von der Bystronic Laser AG und Tomislav Matiević von der TANNER AG berichteten beim DOKU-FORUM 2017 von der Einführung einer solchen Lösung.

DOKU-FORUM 2017 | Thomas Volkart, Bystronic Laser AG und Tomislav Matievic, TANNER AG
XML-basierte technische Redaktion auf SharePoint-Basis

Das DOKU-FORUM 2017 wurde begleitet vom 11. TANNER-Hochschulwettbewerb für Technische Dokumentation

11. TANNER-Hochschulwettbewerb
Liebherr-Hydraulikbagger und TANNER stellen Studierenden beim 11. TANNER-Hochschulwettbewerb eine Aufgabe zum Thema "Digitale Prüfanleitungen". Dieses Jahr sind acht Teams von vier verschiedenen Hochschulen dabei.
zum Seitenanfang