Standardisiert. Animiert. Kapiert.

Industrialisierte Animationserstellung – Wir zeigen, wie! 

Wie lässt sich die Funktionsweise eines technischen Produkts verständlich darstellen? Wie kann der Austausch eines defekten Teils einer Maschine nachvollziehbar erklärt werden?

Um komplexe Sachverhalte auf einfache und ansprechende Weise zu vermitteln, haben sich verschiedene Wege etabliert: Fotografien, grafische Visualisierungen, Utility-Filme und vor allem 3D-Animationen. In der Industrie finden Animationen insbesondere Verwendung im Schulungs- und Servicebereich, in E-Learnings und in der Technischen Dokumentation.

Besonders dann, wenn Konstruktionszeichnungen in 3D vorliegen, kann es sich lohnen, über Animationen nachzudenken. Prozesse, die auf Grundlage der 3D-Daten und eines strukturierten Drehbuchs Animationen erzeugen, können vor allem bei variantenreichen Produkten ihre Stärken bezüglich Wirtschaftlichkeit und Qualität ausspielen.

Im Gegensatz zum Film, der in der Herstellung oftmals kostspielig und aufwendig ist, kann mit der 3D-Animation auch ein nicht sichtbarer Vorgang dargestellt werden – beispielsweise im Inneren einer Maschine.

In diesem Themenschwerpunkt zeigen wir die Vorteile von 3D-Animationen auf, stellen Kundenprojekte vor und geben Einblick in die industrialisierte Animationserstellung – ein von TANNER entwickeltes Vorgehen, mit dem sich Animationen auf Basis eines strukturierten Drehbuchs besonders wirtschaftlich erstellen lassen.

Fragen und Kontakt
Für Fragen zum Thema Industralisierte Animationserstellung steht Ihnen Ralph Muhsau gerne zur Verfügung: tanner.de:::ralph.muhsau, Tel. +49 8382 272-122

Industrialisierte Animationserstellung – ein Vorgehen von TANNER

Ein von uns entwickeltes Vorgehen erlaubt es, 3D-Animationen durch Standardprozesse in kurzer Zeit zu produzieren und Änderungen unkompliziert und schnell einzuarbeiten.

Schauen Sie sich dazu auch unsere kleine Film-Dokumentation an, die zeigt, wie wir bei der Erstellung von 3D-Animationen vorgehen.
TANNER-Animationsexperte Ralph Muhsau stellt den Produktionsprozess Schritt für Schritt vor und erläutert die Vorteile des industriellen Verfahrens.

Mehr Informationen zu unserem Vorgehen finden Sie auch in unseren Leistungen: Unser Vorgehen bei der industrialisierten Erstellung von 3D-Animationen

Animierte Kundenprojekte

Bilder sagen oft mehr als Worte – daher möchten wir Ihnen an dieser Stelle fünf ausgewählte Animationen vorstellen, die wir im industrialisierten Vorgehen für unsere Kunden erstellt haben.

DMG Vertriebs & Service GmbH (Kundenprojekt 1 von 5)

Die DMG Vertriebs & Service GmbH ist Hersteller von spanenden Werkzeugmaschinen zum Drehen, Fräsen und Bohren. In dieser Animation wird der Austausch eines Hydraulikzylinders in einem Rundspeicher "RS5" dargestellt. Ein Rundspeicher verwaltet in seinen Paletten Werkstücke – zum Beispiel Motorblöcke – und führt diese automatisiert der Werkzeugmaschine zur Bearbeitung zu. Die Animation zeigt in nur 4:30 Minuten den Austausch des Hydraulikzylinders. Dieser Vorgang dauert in Realzeit knapp vier Stunden. DMG nutzt das Video zur Schulung seiner Mitarbeiter und stellt es im weltweiten Service-Portal bereit. Wenn das Thema in einer Präsenzschulung nur eine einzige Stunde umfasst, ist das bei 1000 Servicemitarbeitern weltweit bereits ein Aufwand von 125 Personentagen.

Unternehmen: DMG Vertriebs & Service GmbH
Produkt: Rundspeicher RS5
Titel: "Austausch Hydraulikzylinder"
Projektabschluss: Oktober 2009

Julius Blum GmbH (2 von 5)

Die Julius Blum GmbH ist ein international tätiges Unternehmen, das Scharnier-, Klappen- und Auszugsysteme sowie Verarbeitungshilfen für diese Produkte herstellt. Die Animation zeigt den korrekten Austausch einer Gasfeder in der Beschlagsetzmaschine "MINIPRESS" von Blum. Mit einer Beschlagsetzmaschine kann man bohren sowie Beschläge von Blum schnell und einfach in ein Küchenmodul einsetzen. Die Gasfeder ist ein Verschleißteil und kann vom Anwender selbst – in aller Regel ist das ein Schreiner – sowie vom Servicetechniker ausgetauscht werden. In diesem Kundenbeispiel wird der Vorteil von Animationen gegenüber einem gedrehten Film ganz deutlich: Das auszutauschende Teil, das sich an einem schwer einsehbaren Bereich der Maschine befindet, wird durch die Transparenz in der Animation sichtbar (siehe Minute 1:06). Da die Produkte von Blum weltweit im Einsatz sind, verwendet das Unternehmen viele sprachneutrale Animationen und Beschreibungen in seiner Technischen Dokumentation. Die Animation wird weltweit eingesetzt.

Unternehmen: Julius Blum GmbH
Produkt: MINIPRESS
Titel: "Austausch der Gasfeder"
Projektabschluss: Juni 2009

MTU Friedrichshafen GmbH (3 von 5)

Die MTU zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Großdieselmotoren und kompletten Antriebssystemen. Die TANNER AG hat für MTU eine ganze Reihe von Animationen erstellt. Auf Schiffen, die von MTU-Motoren angetrieben werden, wird auch das Automationssystem Callosum verwendet. Callosum zeigt bei einer Fehler- oder Wartungsmeldung dem Schiffstechniker im Maschinenraum die Fehlermeldung in der Betriebsanleitung. In dieses System sind die 3D-Animationen integriert. Der Techniker kann sie im Maschinenraum aufrufen und sich vergewissern, wo genau am Motor er die Wartungsarbeiten durchführen muss. Komplexe oder selten stattfindende Arbeiten kann der Techniker durch eine Animation schnell nachvollziehen. Die Beispiel-Animation zeigt das Entlüften eines MTU-Dieselmotors und den Austausch von Kühlflüssigkeit. Diese Motoren werden beispielsweise auf großen Schiffen eingesetzt, auf denen eine schnelle Inbetriebnahme eines ausgefallenen Motors äußerst wichtig ist. Die Animation richtet sich an geschultes Fachpersonal, das das Schiffssystem bereits kennt. Sie zeigt den Technikern Schritt für Schritt die auszuführenden Wartungsarbeiten: Ventil aufdrehen, Überdruck ablassen, Kühlflüssigkeit ablassen. Die Farbgebung in Animationen ist für alle MTU-Projekte standardisiert: Hellgrün steht für Motorkühlmittel, braun dient als Farbe für Werkzeug bzw. Werkstattausstattung oder Deckel, blau setzt Highlights für Bewegungen und grau ist die Basisfarbe der MTU-Motoren.

Unternehmen: MTU Friedrichshafen GmbH
Produkt: Dieselmotor Baureihe 4000
Titel: "Kühlflüssigkeit ablassen" (Ausschnitt)
Projektabschluss: Februar 2014

VeriFone GmbH (4 von 5)

Die VeriFone GmbH ist Weltmarktführer im Bereich elektronischer Zahlungssysteme. Im Rahmen des Projekts "Bezahlvorgang MX 925" wurden von TANNER insgesamt zehn Animationen erstellt, die auf dem Bezahlterminal MX 925 abgespielt werden. Die kurzen und prägnanten Animationen leiten den Kunden an der Kasse im Bezahlvorgang an. In den Animationen werden folgende Schritte dargestellt: Karte einstecken/herausziehen, Karte durchziehen oder auflegen, die PIN-Nummer eingeben sowie Kombinationen dieser Vorgänge. Die Besonderheit bei dieser Produktion: Das Gerät lag nicht als 3D-Modell vor. Auf Basis von Fotos des "MX 925" wurden die zusätzlichen Objekte (Kreditkarte, Hand) in 3D modelliert und hinzugefügt. Im Rahmen des Projekts entwickelte TANNER auch die grafische Benutzeroberfläche für das Bezahlterminal.

Unternehmen: VeriFone GmbH
Produkt: Bezahlterminal MX 925
Titel: "Bezahlvorgang am Bezahlterminal MX 925"
Projektabschluss: August 2014

WESCO AG (5 von 5)

Die WESCO AG ist führend im Bereich Lüftungstechnologie. Zu den Produkten des Schweizer Unternehmens gehören u. a. Dunstabzugshauben, Ventilatoren und auch komplette Lüftungssysteme. WESCO beauftragte TANNER mit der Animation des Reinigungsprozesses von zwei Einbauhauben. In der Animation ist die Reinigung der Oberflächen sowie des Fettfilters auf einfache und "smarte" Weise dargestellt. Für die Animation des Reinigungsprozesses der zweiten Einbauhaube konnte TANNER das Drehbuch mit den Bewegungsmodulen der ersten Animation kosten- und zeitgünstig übernehmen. Ein weiterer Vorteil der Animation: Das Küchenumfeld wurde von den TANNER-Experten modelliert, in einer Film-Anleitung hätte das Produkt in ein reales Küchenumfeld eingebaut werden müssen. Die Animation wurde auf der Homepage des Schweizer Unternehmens als Service-Angebot eingebunden.

Unternehmen: WESCO AG
Produkt: Einbauhaube EVMC 211-90
Titel: "Smarte Reinigung"
Projektabschluss: Oktober 2008

Weiterführende Informationen

Die wichtigsten Informationen zu diesem Thema haben wir für Sie übersichtlich in einer kleinen Broschüre zusammen gestellt.

In einem Blog-Beitrag beantwortet Animations-Experte Sven Wolfsdorf die von Kunden oft gestellte Frage "In welchem Format benötigen Sie meine CAD-Daten?" und stellt darin kurz die gängigsten Formate vor.

Zum Blog-Beitrag: "In welchem Format benötigen Sie eigentlich meine CAD-Daten?"

Leistungen der TANNER AG rund um Animationen:

Info-Nachmittag "Industrialisierte Animationserstellung: Standardisiert. Animiert. Kapiert."

Rückblick: Info-Nachmittag "Animation"
Schauen Sie sich das gesamte Album auf Flickr an!

Am Donnerstag, den 04. Dezember 2014 lud die TANNER AG Kunden und Interessierte ins Dorint Kongresshotel Mannheim ein zum Info-Nachmittag "3D-Animationen". Dort lernten die Teilnehmer die Vorteile des Einsatzes von 3D-Animationen kennen und informierten sich über das TANNER-Verfahren, mit dem Animationen besonders wirtschaftlich erstellt werden.

TANNER-Projektleiter Ralph Muhsau und TANNER-Vorstand Georg-Friedrich Blocher informierten über Voraussetzungen, die Querverwertung im Unternehmen und Möglichkeiten, 3D-Animationen in bestehende Medien zu integrieren. Auf der nächsten Seite (Pfeil rechts unten) oder auf unserem Slideshare-Kanal finden Sie die Präsentation von Ralph Muhsau.

Industrialisierte Animationserstellung
Präsentation des Info-Nachmittags

Informieren Sie sich über weitere Themenschwerpunkte

Erhalten Sie einen Überblick zu allen Themenschwerpunkten der TANNER AG. Informieren Sie sich über neueste Trends, sowie Tipps und Tricks der Technischen Kommunikation.
zum Seitenanfang