11.05.2011
Quellentextangabe ABZ 02/2011

Hoffmann Group: 1 Tool für 20.000 Werkzeuge

Wenn wir in unseren ABZ-Artikeln von "Werkzeugen" schreiben, so meinen wir in aller Regel Software-Applikationen rund um die Technische Kommunikation. Auch der vorliegende Beitrag beschreibt ein solches Tool. Gleichzeitig geht es auf den folgenden zwei Seiten aber auch um Werkzeuge im klassischen Sinn. Wem bei dem Gedanken an "bohren", "fräsen" und "gewinden" das Herz ein Stückchen höher schlägt, der sollte daher diese Geschichte zu Ende lesen. Denn sie erzählt von Europas führendem Anbieter von Qualitätswerkzeugen, von einem neuen Online-Tool für das zuverlässige Finden des richtigen Zerspanungswerkzeugs und von der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Hoffmann Group und der TANNER AG.

Die Hoffmann Group ist neben ihren neun Standorten in Deutschland in über 30 weiteren Ländern weltweit vertreten. Entweder mit eigenen Tochtergesellschaften oder mit ausgewählten Partnern, die ebenfalls das komplette Produktportfolio des Unternehmens vertreiben. Insgesamt betreuen rund 2.200 Mitarbeiter über 120.000 Firmen-Kunden. Zum aktuellen Sortiment, das alljährlich im orangen Werkzeugkatalog auf über 1.400 Seiten sowie im hauseigenen Online-Shop präsentiert wird, zählen über 50.000 hoch qualitative Werkzeuge der weltweit führenden Hersteller inklusive der eigenen Premiummarke GARANT. Nach einem Plus von 30 Prozent in 2010 erreichte das Unternehmen zuletzt einen Umsatz von 720 Millionen Euro. Soweit die Kennzahlen der Hoffmann Group.

An die Spitze mit Kompetenzen, die fördern und fordern
Noch wichtiger als solche Zahlen ist jedoch die Frage, wo die Treiber für diesen Erfolg zu finden sind. Eines der Geheimnisse liegt im Falle der Hoffmann Group mit Sicherheit in der Dreifach-Kompetenz aus Handel, Herstellung und Service.

Sie ist für die Werkzeugexperten aus München ein hoch ambitioniertes Alleinstellungsmerkmal. Mittels dieser Bündelung kann das Unternehmen dort weiter helfen, wo klassische Händler wie auch Hersteller in dieser Branche an ihre Grenzen stoßen. Es ist der Anspruch der Hoffmann Group, diese Querschnittskompetenz immer wieder aufs Neue durch zeitgemäße und nützliche Angebote unter Beweis zu stellen.

Proof of Competence: Online-Expertensystem für Werkzeuge
Anfang 2010 hatte wieder einmal eine der zahlreichen Ideen für ein solches Mehrwert-Angebot bei der Hoffmann Group die Umsetzungsreife erreicht. Es sollte gemeinsam mit einem Umsetzungspartner eine Online-Plattform errichtet werden, die Kunden bei der schnellen und sicheren Ermittlung der geeigneten Werkzeuge bzw. Schnittdaten für Zerspanungsaufgaben hilft. Unter Zerspanung sind dabei in der Fachsprache alle mechanischen Bearbeitungsverfahren zusammen gefasst, bei denen das Material durch das Abtragen von Spänen in die gewünschte Form gebracht wird. Also zum Beispiel das Bohren, Fräsen oder Drehen.

Die Ausschreibungsunterlagen hatten die Aufgabe einleitend wie folgt spezifiziert:
"Ziel des Projektes ist die Erstellung einer internationalen Online-Plattform

  • zum Finden von Schnittdaten bei gegebenem Werkzeug,
    Werkstoff und Bearbeitungsfall.
  • zum Ermitteln von geeigneten Werkzeugen zur werkstoffabhängigen Ausführung unterschiedlicher Bearbeitungsaufgaben unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeitsdaten. [...]
  • für die Zur-Verfügung-Stellung bearbeitungsspezifischer Informationen."

Partner mit Tool- und Werkzeugkenntnis gefunden
Neben anderen ausgewählten Dienstleistungsunternehmen hat die Hoffmann Group auch die TANNER AG zur Teilnahme an dieser Ausschreibung eingeladen – und ihr nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren den Zuschlag erteilt. "Konsequenterweise haben wir uns für die TANNER AG vor allem aus dem Grund entschieden, der für viele unserer Kunden auch den Ausschlag für Hoffmann gibt – die Querschnittskompetenz", erläutert Frank Zizelmann, Leiter Katalogsysteme bei der Hoffmann Group. "Neben dem notwendigen System-Know-How wollten wir einen Partner, der aufgrund inhaltlicher Kompetenzen den Informationsbedarf unserer Zielgruppen kennt und bestmöglich bedienen kann."

"Einfach. Konzentriert. Nützlich."
"Einfach. Konzentriert. Nützlich." So überschreibt die Hoffmann Group ihre Unternehmenskultur.

"Es war und ist für uns beeindruckend, wie konsequent dieses Wertedreieck auch in der Ausschreibung zu diesem Projekt umgesetzt wurde", sagt Georg-Friedrich Blocher. Und der Vorstand der TANNER AG fährt fort: "Vor allem die bedingungslose Nutzenargumentation aus Sicht des Kunden hat uns gezeigt, dass hier ein Unternehmen die erfolgskritischen Faktoren für sein Geschäft vollständig durchdrungen hat und tatsächlich lebt."
Für den Anwender wollte die Hoffmann Group mit dem neuen Portal drei zentrale Nutzenvorteile schaffen:

  • Bedienkomfort und passgenaues Suchergebnis durch Individualisierung
  • Beste Wirtschaftlichkeit durch objektive Vergleichsmöglichkeiten der ermittelten Werkzeugoptionen
  • Nahtlose Integration in ein umfassendes Produkt- und Service-Angebot (eShop, "GARANT 360° Tooling")

All diese Nutzenargumente waren im Detail ausformuliert. Und natürlich war auch der Zeitpunkt der Fertigstellung exakt geplant: Am 28. September 2010, pünktlich zur Eröffnung der Leitmesse für Metallbearbeitung "AMB 2010", musste das System in getesteter und freigegebener Version in Betrieb gehen. "Das waren durchaus ambitionierte Anforderungen an uns sowie an unsere Umsetzungspartner von der TANNER AG", blickt Frank Zizelmann zurück. Aber das Ergebnis, das zum geplanten Zeitpunkt unter dem Namen "GARANT ToolScout" der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, kann sich laut Hoffmann Group mehr als sehen lassen.

Hier die wichtigsten Funktionalitäten und Kundennutzen im Überblick:

Bedienkomfort und passgenaues Suchergebnis durch Individualisierung
Unter www.toolscout.com können Anwender heute zunächst ihr benötigtes Verfahren – Bohren, Fräsen oder Gewinden – auswählen. Anschließend erfolgt die Wahl des Werkstoffes. Die Eingrenzung der geeigneten Werkzeuge aus dem über 20.000 Artikel umfassenden Zerspanungssortiment erfolgt durch die Eingabe der wichtigsten Bearbeitungsparameter.

Die Treffer können durch eine dynamische Filterfunktion variabel nach weiteren Kriterien wie zum Beispiel Schneidstoff, Beschichtung, Schaftform oder Kühlung eingegrenzt und somit das individuell sinnvollste Werkzeug ermittelt werden.

Beste Wirtschaftlichkeit durch objektive Vergleichsmöglichkeiten
In der Auswahl der optimalen Werkzeuge steckt laut Hoffmann Group ein immenses wirtschaftliches Potenzial. Direkt aus der Trefferliste heraus lässt sich deshalb die Wirtschaftlichkeit der einzelnen Werkzeuge bezüglich ihrer Anwendung vergleichen. Dabei werden Einflussfaktoren wie Nachschleifkosten, Anzahl der Nachschliffe, Standzeiten und der Maschinenstundensatz berücksichtigt.

Nahtlose Integration in ein umfassendes Produkt- und Service-Angebot
GARANT ToolScout bietet eine direkte Verknüpfung mit dem eShop der Hoffmann Group. Dieses Zusammenspiel ermöglicht Anwendern eine lückenlose elektronische Prozesskette – von der Werkzeugauswahl über die Schnittdatenermittlung bis zur Verwendung des gewohnten Shopsystems.

Zukunftsscout: Was kommt als Nächstes?
"Seit der offiziellen Einführung des GARANT ToolScouts haben wir viele positive Rückmeldungen bekommen, von Seiten der Fachpresse und Bildungseinrichtungen ebenso wie von unseren Kunden", fasst Frank Zizelmann die Erfahrungen zusammen. "Dieser Erfolg ist für uns ein zusätzlicher Ansporn, den Blick auch weiterhin nach vorne zu richten. Aktuell sind wir dabei, die zweite Projektphase mit zahlreichen Erweiterungen des GARANT ToolScouts umzusetzen." Dabei geht es im Wesentlichen um die Integration der Verfahren "Drehen" und "Gewindefräsen".

Nach Abschluss dieses Meilensteins werden alle Hauptanwendungen der Zerspanung im ToolScout abgebildet sein. Ralph Muhsau, der das Projektteam der TANNER AG leitet, ergänzt: "Nach dem, was ich über die Roadmap für dieses herausragende Tool und seine Einbindung in die Service-Prozesse des Unternehmens weiß, dürfen sich die Kunden der Hoffmann Group noch einmal auf eine deutliche Erweiterung der Funktionalitäten freuen."

||
Diese Seite teilen:   
zum Seitenanfang