"Wenn jeder auf seinem Platz das Beste tut, wird es in der Welt bald besser aussehen."
Adolph Kolping

Familienunternehmen im doppelten Wortsinn

Im Zentrum unseres Handelns als Familienunternehmen steht die nachhaltige Entwicklung. In diesem Sinne verstehen wir gesellschaftliche Verantwortung als Beitrag zu wirtschaftlichem Wohlstand, Umweltqualität und Sozialkapital.

Basis unserer ökonomischen Verantwortung sind nachhaltige Kundenbezie- hungen mit Wiederbestellraten von über 90 Prozent und ein gesundes Wachstum von durchschnittlich über 20 Prozent seit der Unternehmensgründung. Hier sind wir auf dem richtigen Weg, um kontinuierlich neue Arbeitsplätze zu schaffen und langfristig zu sichern.

Symbolisch für die Wahrnehmung unserer ökologischen Verantwortung steht die "TANNER-Denkfabrik", der Hauptsitz unseres Unternehmens in Lindau am Bodensee. Dort, wie an allen Unternehmens-Standorten, produzieren wir technische Produktinformationen nach industriellen Verfahren. Fabrikähnliche Fertigung – aber ohne Emissionen.

Unsere soziale Verantwortung basiert im Kern auf zwei Säulen: Familienfreundlichkeit und technisch-naturwissenschaftliche Bildungsförderung.

Familienfreundlichkeit als unternehmerische Verantwortung

Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels ist die Schaffung von geeigneten Rahmenbedingungen, um Familie und Beruf praktikabel zu verbinden, eine gleichermaßen unternehmerische wie soziale Verantwortung.

Mit Angeboten wie beispielsweise flexiblen Arbeitszeitmodellen, Heimarbeitsplätzen, Wiedereinstiegsprogrammen nach der Elternzeit oder dem TANNER-Kinderhaus haben wir diese Herausforderung seit vielen Jahren erfolgreich angenommen. Heute sind 50 Prozent unserer Belegschaft weiblich – in überwiegend technischen Berufen.

Vom "Haus der kleinen Forscher" bis zum Hochschulwettbewerb

Konsequent zu Ende gedacht, gelingt der Kampf gegen den Fachkräftemangel nur durch Veränderungen im Bildungssektor. Deshalb unterstützen und initiieren wir Projekte, die Freude und Interesse an Technik und Naturwissenschaft fördern – für Kinder im Vorschulalter ebenso wie für angehende Hochschulabsolventen.

Stellvertretend dafür stehen die Projekte "Haus der kleinen Forscher"und der "TANNER-Hochschulwettbewerb".

10. TANNER-Hochschulwettbewerb
Beim 10. TANNER-Hochschulwettbewerb drehte sich alles um das zukunftsweisende Thema "Industrie 4.0". Der diesjährige Industriepartner Phoenix Contact stellte die Studierenden der Technikkommunikation eine praxisorientierte Aufgabe zum Thema. Auf der Rückblickseite ...
Haus der kleinen Forscher
Wir beteiligen uns an der Initiative "Haus der kleinen Forscher".
Unser Ziel ist, die Kleinen durch Experimentieren und Forschen für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern.
Kinder dürfen Kinder sein
Sie dürfen hier mit allen Sinnen die Welt in ihrer Fülle und mit ihren Ressourcen entdecken und erfassen: neugierig, fantasievoll, kreativ, achtsam, respektvoll, in ihrem eigenen Tempo, allein und mit anderen Kindern.
zum Seitenanfang