By

Nora Deutscher
Bunte Buchstabenwürfel auf grauem Stoff

Terminologie und Marketing: Ein Blick über den Tellerrand

Historisch ist der Terminologie-Bereich meist in der Technischen Redaktion angesiedelt und somit getrennt vom Marketing. Dabei sind Marketing und Terminologie eigentlich unzertrennlich, da sie beide Auswirkungen auf die Kundenkommunikation haben und Benennungen zum Kunden transportieren.
Werkzeuge Hammer Nagel Pinse auf dem Tisch

Digitalisierung in traditionellen Branchen: ein Blick auf die B2B-Online-Plattform Wucato

Digitalisierungsstrategien für traditionelle Branchen waren ein beliebtes Topic beim „INKA“-Forum 2016. Grund genug, ein ganz konkretes und aktuelles Beispiel im B2B-Onlinehandel einmal genauer unter die Lupe zu nehmen: Wucato.
Behind the scenes beim INKA-Forum

Das „INKA“-Forum 2016 im Rückblick

Das "INKA"-Forum stand dieses Jahr unter dem Thema "Per Anhalter durch die Digitalisierung". Dabei ging es um den Einfluss der digitalen Transformation auf das B2B-Marketing.
Uhr mit einem @

Bester Versandzeitpunkt für B2B-Mailings: Lesen Sie schon oder schlafen Sie noch?

Wann ist die beste Zeit für B2B-Mailings? In der Analyse „E-Mail-Marketing Benchmark 2016“ überraschte das Unternehmen inxmail mit neuen Ergebnissen: Der Freitag scheint doch gar nicht so schlecht zu sein!
Porträt von Marketingstratege Tim Schlick

Alibaba und sensible Kundendaten – zwei Fragen an „INKA“-Referent Tim Schlick

Marketingstratege Tim Schlick gab beim "INKA"-Forum 2016 im Rahmen des Key Themes "Von lokal bis global" Einblicke in das digitale China. Hier ist der Onlinehändler Alibaba einer der wichtigsten digitalen Player.
Porträt von Tim Schlick

„Das digitale China bietet Chancen wie kaum ein anderes Land“: „INKA“-Referent Tim Schlick im Interview

Digitalisierung schreitet in verschiedenen Ländern ganz unterschiedlich voran. Asien und insbesondere China stellen ausländische Unternehmen, die dort agieren wollen, aufgrund ihrer völlig anderen Netzkultur vor ganz spezielle Herausforderungen. Tim Schlick kennt diese in- und auswendig.
Keyvisual INKA-Forum 2016 Straße mit Lichtstreifen

Industrie 4.0, veränderte Nutzergewohnheiten im B2B-Segment und das Marketing

Stichwort „Industrie 4.0„: die Digitalisierung von Geschäftsprozessen bringt mehr Geschwindigkeit und Flexibilität in die Produktion. Weg von der herkömmlichen Massenproduktion, hin zum kostengünstigen, individuell nach Kundenwünschen gefertigten Produkt.