So bringen Sie konfigurierbare Produkte in Ihren bestehenden Online-Shop

Artikelbild konfigurierbare Produkte Online-Shop

In meinem letzten Artikel schrieb ich über die Herausforderung, konfigurierbare Produkte in Online-Shops anzubieten. Im Nachgang tauchte eine Frage auf, die sicherlich viele Technik-Unternehmen bewegt: Wie kann ich konfigurierbare Produkte anbieten, wenn ich bereits einen klassischen Online-Shop betreibe? Die Möglichkeiten eines solchen Standard-Shops sind in der Regel begrenzt, doch nicht immer muss die Entscheidung in so einem Fall zugunsten eines komplett neuen Shop-Systems fallen.

Unter der Prämisse, die Kunden schnell zur Bestellung zu führen, ist es sinnvoll, den Kaufvorgang auch bei konfigurierbaren Produkten einfach und unkompliziert zu halten. Innerhalb der technischen Grenzen eines Standard-Shops sind drei Lösungen denkbar:

Die einfachste Möglichkeit ist, die Konfiguration über die Beratung durch Servicepersonal zu lösen. Beim Kauf könnten zum Beispiel über ein Kommentarfeld schon Wünsche für die Konfiguration eingegeben werden.
Die zweite Möglichkeit ist eine Art kleiner Konfigurator, mit dem gewisse Parameter des Produkts gewählt werden können, die keine Abhängigkeiten aufweisen. Das bietet sich an, wenn die wesentlichen Produkteigenschaften bereits im Shop berücksichtigt werden. Weitere Konfigurationen können wieder über den Service erfolgen.

Falls eine tiefe Konfiguration mit spezifischen Produktdetails gewünscht ist, kann dieser Vorgang an einen externen Konfigurator ausgelagert werden. Aus diesem ergibt sich beispielsweise eine Bestellnummer, die beim Kaufvorgang im Shop ausgespielt wird. Bei dieser Lösung ist zwar etwas mehr IT-Aufwand nötig, sie ist aber in den Grenzen eines klassischen Shops realisierbar.

Mit diesen drei Möglichkeiten können konfigurierbare Produkte auch in einem bestehenden klassischen Online-Shop angeboten werden, ohne dessen Funktionalität vollkommen verbiegen zu müssen. Wichtig ist, dass das Konzept zu Ihrem Online-Shop passt.

Sollten Sie hierbei Unterstützung benötigen, nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf.

Alexander Witzigmann ist seit Beginn des Jahrtausends bei TANNER und bekleidet aktuell die Position des Chief Technology Officer (CTO). Als solcher trägt er dazu bei, dass aus Technik echte Mehrwerte für die Kunden von TANNER entstehen. Das heißt, er hilft Kunden, die beinahe unüberschaubare Vielfalt an IT so einzuordnen und zu nutzen, dass daraus einfache und machbare Unterstützung für die Herausforderungen der Zukunft entsteht.

Hinterlasse einen Kommentar