Kategorie

Technisches Marketing
Katalogseiten vor grünem Hintergrund

In 4 Schritten zum Produktdatenblatt

Für ein Produktdatenblatt gibt es kein Muster schlechthin. Es ist allerdings keine Reklame-Beilage. Das bedeutet: Die technische Information führt vor der werblichen Präsentation. Der Schwerpunkt liegt darauf, Produktdaten rund um den Einsatz des Produktes zu vermitteln.
Baukräne vor blauem Himmel

5 Gründe, weshalb sich Produkthersteller intensiv mit BIM auseinandersetzen sollten

BIM steht für Building Information Modeling und ist die künftige Standardmethode zur Planung und Umsetzung von Bauprojekten. BIM führt das Bauwesen in die digitale Zukunft und wartet mit Herausforderungen für alle Beteiligten auf. Produktdaten spielen darin eine besondere Rolle.
Street Art Design

InDesign-Tipp: (Lebender) Kolumnentitel leicht gemacht

Der „lebende Kolumnentitel“ ist eine Seiten- oder Kapitelzahl mit beigefügtem Text, der auf den nachfolgenden Seiten seinen Inhalt ändern kann. Er kann beispielsweise aus Hauptüberschriften, Kapitelüberschriften, Untertiteln oder Rubrikentiteln bestehen.
Werkzeuge Hammer Nagel Pinse auf dem Tisch

Digitalisierung in traditionellen Branchen: ein Blick auf die B2B-Online-Plattform Wucato

Digitalisierungsstrategien für traditionelle Branchen waren ein beliebtes Topic beim „INKA“-Forum 2016. Grund genug, ein ganz konkretes und aktuelles Beispiel im B2B-Onlinehandel einmal genauer unter die Lupe zu nehmen: Wucato.
INKA Preisübergabe an MA Lighting

Mit einer Customer-Journey-Analyse zum ausgezeichneten Kommunikationskonzept – „INKA“-Gewinner MA Lighting im Interview

Die MA Lighting International GmbH belegte den ersten Platz in der erstmals bewerteten Kategorie „Beste Produkt-Gesamtkommunikation“ bei den „INKA“-Awards 2016. Marketingleiter Ansgar von Garrel berichtet im Interview, wie das ausgezeichnete Kommunikationskonzept rund um die Produktserie dot2 aussieht.
Behind the scenes beim INKA-Forum

Das „INKA“-Forum 2016 im Rückblick

Das "INKA"-Forum stand dieses Jahr unter dem Thema "Per Anhalter durch die Digitalisierung". Dabei ging es um den Einfluss der digitalen Transformation auf das B2B-Marketing.
Uhr mit einem @

Bester Versandzeitpunkt für B2B-Mailings: Lesen Sie schon oder schlafen Sie noch?

Wann ist die beste Zeit für B2B-Mailings? In der Analyse „E-Mail-Marketing Benchmark 2016“ überraschte das Unternehmen inxmail mit neuen Ergebnissen: Der Freitag scheint doch gar nicht so schlecht zu sein!
Porträt von Tim Schlick

„Das digitale China bietet Chancen wie kaum ein anderes Land“: „INKA“-Referent Tim Schlick im Interview

Digitalisierung schreitet in verschiedenen Ländern ganz unterschiedlich voran. Asien und insbesondere China stellen ausländische Unternehmen, die dort agieren wollen, aufgrund ihrer völlig anderen Netzkultur vor ganz spezielle Herausforderungen. Tim Schlick kennt diese in- und auswendig.
Referent INKA 2016 Steffen Gentis

Videoproduktion ist keine „Rocket Science“: „INKA“-Referent Steffen Gentis (BBDO) im Interview

Beim „INKA“-Forum 2016 berichtet Steffen Gentis über die Stärken des Mediums Film und zeigt auf, wie Unternehmen Bewegtbild für ihre Kommunikation erfolgreich nutzen können.
Keyvisual INKA-Forum 2016 Straße mit Lichtstreifen

Industrie 4.0, veränderte Nutzergewohnheiten im B2B-Segment und das Marketing

Stichwort „Industrie 4.0„: die Digitalisierung von Geschäftsprozessen bringt mehr Geschwindigkeit und Flexibilität in die Produktion. Weg von der herkömmlichen Massenproduktion, hin zum kostengünstigen, individuell nach Kundenwünschen gefertigten Produkt.
1 2