Liebherr-Hydraulikbagger GmbH ist Industriepartner des 11. TANNER-Hochschulwettbewerbs

Nachwuchswettbewerb für Talente der Technischen Dokumentation gestartet

LINDAU, 19. Oktober 2016 – Bereits zum 11. Mal findet im kommenden Frühjahr der TANNER-Hochschulwettbewerb für Technische Dokumentation statt – dieses Mal mit der Liebherr-Hydraulikbagger GmbH als Industriepartner. Auf der Aalener Industriemesse – AIM for students fiel der Startschuss für die Anmeldephase, die am 31. Januar 2017 endet. Der jährlich stattfindende Mitmachwettbewerb für Studierende der Technischen Redaktion und Dokumentation ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern schon während des Studiums, ihre Kompetenz und Qualifikation unter Beweis zu stellen, wertvolle Erfahrung zu sammeln und erste Kontakte zur Industrie zu knüpfen.

Raupen- und Mobilbagger im Fokus der Aufgabenstellung

Die Liebherr-Hydraulikbagger GmbH entwickelt und fertigt hochwertige Hydraulikbagger, Materialumschlagmaschinen und knickgelenkte Muldenkipper. Sie ist Weltmarktführer im Bereich der Mobilbagger. Diese Bagger stehen auch im Fokus der diesjährigen Aufgabenstellung. „Wir freuen uns sehr, als Industriepartner beim 11. TANNER-Hochschulwettbewerb dabei zu sein und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Einblicke in praxisnahe Herausforderungen der Industrie zu geben“, erklärt Dr. Tanja Sieber, Leiterin der Technischen Dokumentation bei der Liebherr-Hydraulikbagger GmbH und der Liebherr France S.A.S. „Bei der diesjährigen Aufgabe, die im Bereich der Einstelltätigkeiten an unseren Raupen- und Mobilbaggern angesiedelt ist, werden insbesondere die multimedialen Kompetenzen der teilnehmenden Teams gefragt sein. Da gibt es viel Raum für zielgruppenorientierte kreative Lösungen – ich bin sehr gespannt.“ Die genaue Aufgabenstellung erfahren die Studierendenteams im Februar 2017.

Die Liebherr-Hydraulik GmbH reiht sich in die Riege renommierter Industriepartner der vergangenen Jahre ein, die die Studierenden mit spannenden Aufgaben auf die Probe stellten. Zu den letzten Industriepartnern des Hochschulwettbewerbs gehörten Unternehmen wie CLAAS Saulgau GmbH, Bosch Thermotechnik GmbH sowie Phoenix Contact GmbH & Co. KG.

Preisverleihung im Rahmen des DOKU-FORUM 2017

Die Studierenden haben mit Erhalt der Aufgabe zwei Monate Zeit, ihre Beiträge einzureichen. Alle teilnehmenden Teams sind am 17. Mai zur Jurysitzung nach Lindau eingeladen, um ihre Beiträge vor einer ausgewählten Jury zu präsentieren. Im Anschluss werden die Gewinner am gleichen Abend im Rahmen des DOKU-FORUM der TANNER AG im österreichischen Schwarzenberg bekannt gegeben. Das DOKU-FORUM findet alle zwei Jahre statt und informiert über Innovationen in der technischen Kommunikation.

2.713 Zeichen (inkl. Leerzeichen)

Diese Pressemitteilung im Word-Format downloaden.

Über die TANNER AG:
Die TANNER AG ist führender Dienstleister für Technik-Kommunikation. Konzerne und mittelständische Unternehmen unterstützt das Unternehmen seit 30 Jahren als Komplett-Anbieter für Technische Dokumentation, beim Technischen Marketing und mit Automatisierungslösungen. Die Bandbreite der Unternehmen, die Partnerschaften mit TANNER eingehen, reicht quer durch alle Branchen. Hauptsitz ist Lindau am Bodensee. Darüber hinaus hat die TANNER AG sieben Niederlassungen in Deutschland sowie Tochterunternehmen in Düsseldorf, Italien und Vietnam. Die TANNER AG beschäftigt derzeit mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Über den TANNER-Hochschulwettbewerb:
Bereits im elften Jahr bietet der TANNER-Hochschulwettbewerb Studierenden der Fächer rund um die Kommunikation technischer Informationen die Chance, schon während des Studiums auf sich und ihre Leistungsfähigkeit aufmerksam zu machen. Über 200 Studentinnen und Studenten haben diese Chance in den letzten zehn Jahren genutzt. Konkrete Aufgabenstellungen namhafter Unternehmen, die in Teamarbeit gelöst werden – das macht den besonderen Reiz und die Praxisnähe des Wettbewerbs aus. Alle Aufgabenstellungen der vergangenen Jahre sind im Archiv zum TANNER-Hochschulwettbewerb nachzulesen.